Begleithundeseminar mit Jutta Linsel

Begleithundeseminar im Siegerland

Mein Name ist Caruso, Caruso vom Plixholz. Ich bin eigentlich stolz darauf, aus dem Geschlecht derer „vom Plixholz“ abzustammen. So konnte ich es nicht nachvollziehen, daß mein Herrchen mich nach diesem Samstag , dem 24. 5. 08 umtaufte in „Platz und bleib“. Das war bestimmt wieder eine Idee meines Frauchens.
Also , das kam alles so:
Sie hatten gelesen, dass es am 24.5.08 im Siegerland ein Seminar zur Begleithundeprüfung gab. Da wir noch nie auf einer solchen Prüfung waren, wollten sich meine Zwei kundig machen, ob das was ich in den vergangenen Monaten gelernt hatte, für eine BH-Prüfung ausreichen würde. Bei schönstem Wetter trafen sich 9 Hunde auf dem Übungsplatz in Siegen-Eisern. Dieser Tag war hervorragend organisiert worden von Jutta Linsel, die nach ein paar Begrüßungsworten uns den theoretischen Teil der BHP, Teil A und B, nahebrachte, immer wieder unterbrochen von dringenden Fragen aller „Frauchens und Herrchens“. Jutta und auch Stephie beantworteten diese mit der nötigen Fachkompetenz und auch somit der nötigen Ruhe, spürten sie doch auch die Nervosität der Zweibeiner.

Im praktischen Übungsteil lernte jedes Gespann einzeln was in der Prüfung auf sie zukommen würde. Auch hier bewies Jutta bei allen Beteiligten eine Engelsgeduld und gab individuelle Tipps. Ideen zum Üben bekamen auch Scilly und Pitty mit auf den Nachhauseweg, die zwei sind meine Freunde! Also, ich muss sagen, wir hatten an diesem Samstag Superhunde dabei; aber auch welche wie ich, die noch Einiges üben sollten. Also, ich lief zum Beispiel immer meinem Herrchen hinterher, wenn fremde Menschen ihn abholten. Das gefiel mir gar nicht und so kam es , dass wir zu Hause zwei Wochen lang über „Platz und bleib“ übten. Aber es hat sich gelohnt!

Bleibt als Abschluss zu sagen, alle Hunde , die am 7.Juni.08 zur Begleithundeprüfung antraten haben die Prüfung bestanden, z. T. auch den Teil B.

Ein Dankeschön aus dem Taunus im Namen aller Teilnehmer an dieses Team und an den Richter Ronald Pfaff, der mit der nötigen Gelassenheit und einfühlsam die Gespanne begutachtete. Egal wie ein solcher Tag ausgeht, mit wie vielen Punkten man nach Hause fährt, ich habe wieder mal erfahren, dass wir Vierbeiner für unsere Herrchen und Frauchen immer der tollste Hund der Welt bleiben.

Caruso vom Plixholz und Heinrich Pichl

b1
Teilnehmer des Begleithundeseminars am 24.05.2008

b2
Nach einem langen Tag schlägt die Müdigkeit dann doch zu ….

Vielen Dank an Ulrike Hasch für die Bilder!

1 Gedanke zu “Begleithundeseminar mit Jutta Linsel

Schreibe einen Kommentar