Protokoll der Mitgliederversammlung

Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung der BZG Siegerland-Westerwald
am 27.Mai 2010 im Gasthof Mester in Siegen-Eisern

Anwesende:
13 Mitglieder der BZG Siegerland-Westerwald
(wovon ein Mitglied erst nach Abschluss der Wahlen eintraf)
2 Gäste

Protokollführerin:   Jutta Linsel

TOP 1 Begrüßung und Genehmigung der Tagesordnung

Um 19.30 Uhr wird die Versammlung eröffnet.
Karin Schniering, die 2. Vorsitzende der BZG Siegerland-Westerwald, begrüßt die Anwesenden und entschuldigt die kommissarische 1. Vorsitzende, die leider an der Teilnahme verhindert ist. Karin Schniering erklärt, dass sie als 2. Vorsitzende Angelika Willmann am Abend der MV vertreten wird und bittet um Genehmigung der Tagesordnung.
Es erfolgt die Abstimmung, die Tagesordnung wird mit 0 Gegenstimmen genehmigt.

TOP 2 Genehmigung des Protokolls der MV vom 04.06.2009

Karin Schniering fordert die Anwesenden zur Genehmigung des Protokolls der Mitgliederversammlung der BZG im Jahr 2009 auf. Die Mitgliederversammlung wird mit 13 Stimmen und 0 Gegenstimmen genehmigt.

TOP 3 Bericht der 1. Vorsitzenden

Karin Schniering berichtet, dass die ehemalige 1. Vorsitzende, Petra Berger, kurz nach der letzten Mitgliederversammlung mehr oder weniger überraschend zurückgetreten sei. Sie fügt hinzu, dass auch die ehemalige Schriftführerin, Marianne Möller, daraufhin ihr Amt niederlegte.
Sie erklärt weiterhin, dass sie und Sonja Naewe, unsere Kassenwartin, Angelika Willmann gebeten haben, das Amt der 1. Vorsitzenden kommissarisch zu übernehmen. Angelika Willmann hat sich einverstanden erklärt und die Aufgabe übernommen. Desweiteren haben Karn Schniering und Sonja Naewe Jutta Linsel überredet, das Amt der Schriftführerin zu übernehmen. Jutta Linsel hat nach einigem Zögern zugestimmt und das Amt seitdem ebenfalls kommissarisch übernommen.
Im Anschluss informiert die 2. Vorsitzende die Anwesenden über die Kurse und Veranstaltungen des vergangenen Jahres. Stattgefunden haben seit April 2009:

  • 10 Dummkurse
  • 3 Basiskurse
  • 2 Junghundekurse
  • 1 Kurs Teamarbeit: Bindung durch Motivation
  • 1 Begleithundeseminar
  • 1 Dummyseminar
  • Welpenprägung ganzjährig

Karin Schniering weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass in der Vergangenheit immer wieder nach Begleithundetraining verlangt wurde und dass die BZG Siegerland-Westerwald aus diesem Grunde ab diesem Jahr wieder Begleithundekurse ins Ausbildungsangebot aufnimmt. Im Folgenden berichtet sie außerdem über die in der BZG Siegerland-Westerwald durchgeführten Prüfungen des vergangen Jahres:

  • 16./17.05.2009 „3. Workingtest Sieg“ mit Gabi Kühlem und Ronald Pfaff sowie Richteranwärter Michael Brühl, Sonderleiterin Jutta Linsel
  • 22.08.2009 Wesenstest mit Uwe Görlas, Sonderleiterin Birgit Karst-Seidel
  • 23.08.2009 Begleithundeprüfung mit Ronald Pfaff, Sonderleiterin Jutta Linsel
  • 29.08.2009 APD/R A+F mit Jürgen Laux, Sonderleiterin Angelika Willmann
  • 04.10.2009 Juniortest mit Jutta Linsel
  • 28.11.2009 Wesenstest mit Klaus Karrenberg, Sonderleiterin Birgit Karst-Seidel
  • 15.05.10 Wesenstest mit Dietlinde Ruh, Sonderleiterin Jutta Linsel

Außerdem erwähnt Karin Schniering, dass im ergangenen Jahr 3 Ausbildertreffen, 3 Vorstandsitzungen und 1 Weihnachtsfeier mit einer Wanderung stattfanden.

TOP 4 Bericht der Kassenwartin

Sonja Naewe, unsere Kassenwartin, gibt einen detaillierten Überblick über die Einnahmen und Ausgaben der Bezirksgruppe im Jahr 2009/10 und informiert über den aktuellen Kassenstand.

TOP 5 Bericht des Kassenprüfers

Leider sind beide Kassenprüfer zur MV nicht anwesend, deshalb übernimmt die Kassenwartin, Sonja Naewe, den Bericht im Namen von Claudia Irle und Rainer Hoffmann . Die Kasse wurde ordnungsgemäß von den Kassenprüfern geprüft. Alles wurde für richtig und vollständig befunden.

TOP 6 Entlastung der Kassenwartin

Die 2. Vorsitzende bittet um Handzeichen zur Entlastung der Kassenwartin. Alle Anwesenden entlasten die Kassenwartin, Sonja Naewe, einstimmig.

TOP 7 Entlastung des Vorstandes

Die 2. Vorsitzende, Karin Schniering, bittet um Handzeichen zur Entlastung der ehemaligen 1. Vorsitzenden, Petra Berger. Petra Berger wird einstimmig entlastet. Anschließend bittet sie um ihre eigene Entlastung als 2. Vorsitzende, auch diese erfolgt einstimmig.

TOP 8 Neuwahlen

Die 2. Vorsitzende, Karin Schniering, bittet um Handzeichen, wer Wahlleiter für die folgenden Wahlgänge sein möchte. Stephanie Stockschläder meldet sich und übernimmt die Aufgabe.
Zunächst bedankt sich Stephanie Stockschläder beim Vorstand für die in den letzten Jahren geleistete Arbeit und bittet dann um Vorschläge für einen künftigen 1. Vorsitzenden. Jutta Linsel schlägt Angelika Willmann vor, die das Amt in den letzten Monaten kommissarisch übernommen hatte.
Es gibt keine weiteren Vorschläge.
Da Angelika Willmann aus beruflichen Gründen nicht anwesend sein kann, teilt Karin Schniering in ihrem Auftrag der Versammlung mit, dass Angelika Willmann für den Posten zur Verfügung steht.
Die Wahlleiterin bittet um Handzeichen für Angelika Willmann. Frau Willmann erhält bei 12 anwesenden Mitgliedern 12 Ja-Stimmen, keine Gegenstimmt bei keiner Enthaltung. Damit wurde Angelika Willmann einstimmig zur 1. Vorsitzenden der DRC BZG Siegerland-Westerwald gewählt.

Im Folgenden bittet Stephanie Stockschläder um Vorschläge für das Amt des 2. Vorsitzenden. Manuela Badziong schlägt Karin Schniering vor, die das Amt schon die letzten Jahre innehatte. Die Wahlleiterin fragt Karin Schniering, ob sie weiterhin zur Verfügung stehe, diese bejaht.
Im anschließenden Wahlgang wird Karin Schniering mit 11 Ja-Stimmen, keiner Gegenstimme und einer Enthaltung zur 2. Vorsitzenden wiedergewählt.
Frau Stockschläder gratuliert Karin Schniering herzlich und gib die Wahlleitung im Folgenden an Frau Schniering ab.
Karin Schniering bedankt sich für das ihr entgegengebrachte Vertrauen.

Als nächstes steht die Wahl der Kassenwartin an. Jutta Linsel schlägt eine Wiederwahl von Sonja Naewe vor. Karin Schniering fragt nach weiteren Vorschlägen. Als diese ausbleiben, fragt sie Frau Naewe, ob diese für weiterhin als Kassenwartin zur Verfügung steht. Sonja Naewe willigt ein und wird im folgenden Wahlgang mit 11 Ja-Stimmen, keiner Gegenstimme und 1 Enthaltung wiedergewählt.

Karin Schniering bittet um Vorschläge für den Posten des Schriftführers. Manuela Badziong schlägt Jutta Linsel vor, die das Amt in den letzten Monaten kommissarisch übernommen hatte. Frau Linsel steht für die Wahl zur Verfügung und wird mit 11 Ja-Stimmen, keiner Gegenstimme und 1 Enthaltung gewählt.

Nach der Wahl des Vorstandes werden zwei neue Kassenprüfer und deren Stellvertreter gewählt. Claudia Irle, die nicht anwesend ist, lässt mitteilen, dass sie nur noch im Notfall weiter zur Verfügung steht. Karin Schniering stellt die Aufgaben des Kassenprüfers kurz vor und bittet um Vorschläge. Wolfgang Schniering und Maria Mayweg stellen sich zur Verfügung und werden einstimmig ohne Gegenstimmen und Enthaltungen gewählt. Als stellvertretender Kassenprüfer wird Claudia Irle in Abwesenheit eingesetzt.

Ein weiteres Mitglied trifft bei der MV ein, so dass nun 13 Stimmen zur Verfügung stehen.

TOP 9 Anträge

Es liegen keine Anträge vor.

TOP 10 Verschiedenes

Die 2. Vorsitzende, Karin Schniering, stellt vor, welche Veranstaltungen und Prüfungen im laufenden Jahr noch geplant sind:

  • 27.06.10 Formert mit Dagmar Winter in Siegen
  • Tagesseminar zur Begleithundeprüfung A
  • Begleithundeprüfung mit Christian Goertz in Siegen
  • 07.08.10 Spezial-Rassehunde-Ausstellung in Kreuztal
  • 28./29..08.10 „4. Workingtest Sieg“ mit Gaby Kühlem und Rainer Sczesny in Burbach (Anfänger-, Veteranen- und Schnupperklasse)
  • 25.09.10 APD/A mit Rainer Sczesny in Nauroth
  • 02./03.10.10 Wesenstest mit Dietlinde Ruh in Siegen (Infos in CZ 07/10)
  • evtl. ein Neuzüchterseminar mit Dr. Michael Köhler
  • eine Wanderung im Bergischen Land organisiert von Sylvia Hahn

Frau Jonjic schlägt ein Ringtraining vor und stellt sich als Sonderleitung zur Verfügung.

Karin Schniering bedankt sich herzlich bei den Helfern des letzten Jahres.
Anschließend kommt die Sprache auf das Mähen des Übungsplatzes. Der Balkenmäher ist kaputt, der zweite Mäher nicht tauglich für die große Fläche. Es wird nach Lösungen gesucht und vorgeschlagen, einen neuen Mäher zu kaufen, als Frank Mayweg sich anbietet, das Mähen zukünftig zu übernehmen. Gegen eine Leihgebühr kann er einen Rasenmäher mitbringen. Die Mitgliederversammlung einigt sich auf 50,00 € pro Mähgang inklusive der Rasenmähergebühr als Aufwandsentschädigung für Frank Mayweg.

Der kaputte Balkenmäher soll auf der Homepage der BZG mit Bild zum Verkauf angeboten werden.

Frau Linsel bittet um freiwillige Helfer für die zukünftigen Großveranstaltungen, die Ausstellung und den Workingtest, die beide im August stattfinden sollen. Einige Mitglieder stellen sich zur Verfügung.

Als letztes wird der Zustand des Bauwagens angesprochen, an dem z.T. die Fensterläden defekt sind und einer Reparatur bedürfen. Das Gleiche gilt für die Tür, die bei einem Einbruchsversuch beschädigt wurde.

Um 20.45 Uhr ist der offizielle Teil der Mitgliederversammlung beendet.

tesi

Tessa

1 Gedanke zu “Protokoll der Mitgliederversammlung

Schreibe einen Kommentar