Ausbilderseminar mit Michael Rösler

Ausbilderseminar im Sauerland 25.03. bis 27.03.08.

Am 25. März 2008 war es endlich soweit.
Unsere 2. Vorsitzende Karin Schniering hatte für uns Ausbilderinnen in der BZG Siegerland-Westerwald ein Dummyseminar mit Michael Rösler im Sauerland organisiert. (Ein 3x hoch an Karin für dieses tolle Seminar!)

Pünktlich zum Reisetag lag dicker Schnee und es hörte und hörte nicht auf zu schneien. Aber das hielt uns,

Karin Schniering mit Elwood (G/R),
Annette Kopfer (Weltbeste Helferin für dieses Seminar),
Jutta Linsel mit Justus (G/R),
Micky Krapoth-Nordmeyer mit Zina (L/H)
und Stephie Schmidt mit Hazel (T/H),

nicht davon ab ins gepackte Auto zu steigen und gen Sauerland los zu düsen.

Ich kann nur sagen „es hat sich gelohnt“! Auch wenn ich während der Fahrt schon mal dachte „was tust du nur“
;-).

Angekommen, schauten sich Karin und Anette bereits das Gelände für die nächsten Tage an. Wir restlichen Teilnehmerinnen bezogen unsere Zimmer im Klaukenhof und nach einem kurzen Gassigang mit den Hunden war klar, JA – hier waren wir gut aufgehoben….

Dann trafen wir uns zum gemeinsamen Abendessen und danach arbeiteten wir an Texten für unseren neuen Internetauftritt, an dem Jutta derzeit fleißig „bastelt“.

Am nächsten Morgen um 9:00 h reiste Michael Rösler mit seinen beiden Labbis, der Hündin Apple und dem jungen Rüden Remus, an, und los ging es ins total verschneite aber wunderschöne Gelände.
An der Stelle möchte ich ein ganz großes Lob an Michael aussprechen, der die Teams genial auf die Witterungsverhältnisse einstellte und demonstrierte eindrucksvoll wie Aufgaben so aufgebaut werden, dass jeder Hund zum Erfolg kommt.

Annette war unsere fleissige Helferin, die unermüdlich „nachlud“ und Dummys warf. Auch Dir Annette VIELEN DANK!

Den ersten Tag beendeten die Teams sehr zufrieden und schlossen diesen nach dem Abendessen mit einem gemütlichen Beisammensein ab.

Der zweite Trainingstag begann für alle um 09:30 h.
Der Schneefall hatte aufgehört und die Landschaft war nicht mehr so schneebedeckt wie am Tag zuvor – Die Sonne schien. Karin hatte nicht nur für einen super Trainer, eine gute Unterkunft mit Verpflegung gesorgt, NEIN – auch ihre Wetterbestellung war hervorragend ;-).
Auch an diesem Tag baute Michael die Aufgaben super auf und die Hunde arbeiteten klasse! Vor allem gefiel mir, wie Michael auf die verschiedenen Teams, Hunde und Ausbildungsstände einging.

Ich persönlich wäre gerne noch eine ganze Woche im Sauerland geblieben. Wir haben an diesen Tagen viel dazu gelernt und uns ganz viel mitgenommen. Michael gab uns noch Tipps, „Haus- und Denkaufgaben“ mit, die wir gerne beherzigen.

Auf jeden Fall bleiben wir bei der Arbeit und wünschen uns noch einige solcher Stunden im Kreis der Ausbilderinnen der BZG Siegerland-Westerwald : . Es war toll mit Euch! Wir sind ein tolles TEAM!

Nun bleibt mir noch viel Freude bei der weiteren Arbeit zu wünschen, …

liebe Grüße

Stephie mit dem Tollermädchen Hazel 🙂

P.S. Die super Fotos sind übrigens von Jutta – Auch Dir lieben Dank dafür!

Themenabend „Helfer auf vier Pfoten“ mit Renate Zimmermann

Helfer auf vier Pfoten

Die Bezirksgruppe Siegerland-Westerwald des Deutschen Retriever Clubs e.V. hatte am 30.01.08 zu einem Themenabend „Helfer auf vier Pfoten“ geladen. Als Referentin konnte Frau Renate Zimmermann vom Verein „Tiere helfen Menschen e.V.“ gewonnen werden. Dieser Verein möchte durch tiergestützte Therapien unterschiedlichsten Menschen das Leben erleichtern und verschönern, dabei werden z.B. tiergestützte Aktivitäten wie z.B. Besuchsdienste in Alterheimen o.Ä. unternommen, wobei Spazierengehen, Spielen mit dem Tier und Streicheln des Tieres eine große Rolle spielen. Weiterhin werden tiergestützte Therapien, d.h. z.B. die Arbeit mit Autisten oder (Schwerst-)Behinderten und tiergestütze Pädagogik, die gezielte Aufklärung bei Kindern betreibt, wie sie sich Hunden gegenüber richtig verhalten, angewendet. Der Verein betreibt diese Arbeit ehrenamtlich und unentgeltlich – neue Mitglieder und Helfer mit den verschiedensten Tieren sind jederzeit herzlich willkommen. Mehr als 30 Interessierte und Retrieverbesitzer mit ihren Hunden waren zum Treffpunkt erschienen und erhielten zahlreiche Informationen über die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten von Besuchshunden wie z.B. in Altersheimen, Kindergärten, Schulen, Kinderhospizen und in eingeschränkter Form sogar in Krankenhäusern und Arztpraxen. Eindrucksvoll erzählte Frau Zimmermann aus ihrer Besuchspraxis und führte in die verschiedenen Aufgabenfelder des Vereins ein. Anschließend bestand die Möglichkeit auszuprobieren, wie der eigene Hund im Umgang mit kranken oder behinderten Menschen reagierte, indem Frau Zimmermann den betreffenden Hund hysterisch anschrie, überschwänglich streichelte, ihn grob anfasste oder in seltsamer Gangart auf ihn zuschlurfte. Abschließend konnten die Teilnehmer in Einzelgesprächen Fragen stellen und sich beraten lassen. Alle anwesenden gingen tief beeindruckt von der Arbeit des Vereins und mit einer Fülle von Informationen nach Hause.

APD/R mit Ronald Pfaff

Dummy A Prüfung in Wilnsdorf

Bei trockenem Herbstwetter fand am Samstag den 27.10.2007 die Dummy-A-Prüfung der BZG Siegerland-Westerwald statt.
Das sehr schöne bewaldete Prüfungsgelände am Landeskroner Weiher bot abwechslungsreiche Möglichkeiten für die verschiedenen Aufgaben.
Insgesamt traten 17 Hundeführer mit ihren Golden, Labrador und Flatcoated Retrievern in der Anfängerklasse zur Prüfung unter Richter Ronald Pfaff an.
Das Organisationsteam rund um die Sonderleiterin Christiane Siebel sorgte für gute Stimmung und einen absolut reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Die Wartezeiten zwischen den aufgaben nutzten die Teilnehmer in fröhlicher Runde zu Gesprächen und es wurde manch nette „Retrieverbekanntschaft“ geschlossen. Für das leibliche Wohl war ebenfalls bestens gesorgt.
Richter Ronald Pfaff führte alle Gespanne in gewohnt freundlicher und fairer Weise durch die Aufgaben. Zuerst wurde die Markierung an Land und an Wasser gearbeitet. Dann kamen die Suche in anspruchsvollem Gelände und der Appell mit Memory.
Erfolgreich waren 13 Gespanne an diesem Tag. Besonders erfreulich war, dass alle Teilnehmer der BZG Siegerland-Westerwald die Prüfung bestanden, auch der 1. und 3. Platz ging an die BZG.

1. Platz Gaby Greese mit Janna von der Hollen-Hardt, 77 Punkte

2. Platz Iris Rieck mit Goya vom Hülser Bruch, 76 Punkte

3. Platz Jutta Linsel mit Cheek to Cheek Trademark „Justus“, 76 Punkte

Fazit des Tages: eine absolut gelungene Veranstaltung – sehr schönes Gelände – nette Leute – tolle Hunde – super Organisation – fairer Richter!

Gaby Greese

gruppenbild

Die Teilnehmer der APD/R am 27.10.2007

janna

Tagessieger am 27.10.2007: Janna von der Hollen-Hardt

Wesenstest mit Klaus Karrenberg am 26.08.2007

Wesenstest im Deutschen Retriever Club e.V.

Auf dem wunderschönen Vereinsgelände an der Faulen Birke in Eisern fand am 26.08.07 der diesjährige Wesenstest der Bezirksgruppe Siegerland-Westerwald des Deutschen Retriever Clubs e.V. statt. Zehn Retriever (Golden Retriever, Labrador Retriever und ein Nova Scotia Duck Tolling Retriever) stellten sich den strengen Augen des Richters Klaus Karrenberg aus Wehrheim im Taunus. Die Hunde wurden auf Umwelt- und Sozialverträglichkeit geprüft und dabei verschiedenen Tests unterzogen. So wurden z.B. die optische und akustische Belastbarkeit, die Schußfestigkeit und das Verhalten im Kontakt mit für den Hund fremden Menschen sowie Menschenansammlungen und einengenden Situationen geprüft. Das Bestehen des Tests ist unter anderem Voraussetzung, um eine Zuchtzulassung im Deutschen Retriever Club e.V. zu erlangen. Herr Karrenberg verstand es, Hunde und Hundeführer souverän durch den Wesenstest zu führen, die Hunde gerecht und einfühlsam zu bewerten und den Besitzern Tipps zum weiteren Umgang und der Erziehung der Hunde zu geben.